Burghotel Schönburg

Heute ein König


Es gibt Hotels, die sind schon rein äußerlich kaum in Worte zu fassen. Wer beispielsweise das Burghotel Schönberg zum ersten Mal erblickt, dem verschlägt es glatt die Sprache. Wildromantisch thront die Schönburg auf einem bewaldeten Felsen oberhalb des mächtigen Rheins, von weithin erregt der mittelalterliche Bau Aufsehen. Wo schon im zehnten Jahrhundert blaues Blut über die urwüchsige Landschaft am Mittelrhein gewacht hat, steht heute eines der schönsten Burghotels Deutschlands – im Familienbesitz seit 60 Jahren und mit viel Hingabe instand gehalten von Familie Hüttl.

Da, wo damals Fürsten residierten, wo opulente Bankette abgehalten, Kriege beendet und Frieden geschlossen wurde, stehen heute alle Zeichen auf einen unvergesslichen Hotelaufenthalt. Jedes der 25 Burgzimmer ist ebenso romantisch wie feudal, entführt mit prächtiger Einrichtung und historischem Mobiliar direkt in eine andere Zeit. Besonders begehrt: Die Zimmer mit Balkon oder Terrasse mit Rheinblick. So hat man den Vater aller Flüsse gewiss noch nicht gesehen!

Wie es sich für eine Burg gehört, locken natürlich auch hier über dem Rhein jede Menge Geheimnisse und mystische Orte. Im üppig bewachsenen Burggarten gluckern verborgene Quellen, durch die Bäume bieten sich unvergleichliche Ausblicke ins Tal. Unter den wachsamen Augen der Sieben Jungfrauen – der Legende nach zu Stein gewordene Prinzessinnen – wandelt man auf verschlungenen Pfaden, kehrt nach einem Tag im Weltkulturerbe Mittelrhein durch das ehrwürdige Tor zurück in die prächtige Burg. Es ist nämlich so: Hier lässt es sich nicht nur fürstlich residieren; auch für das leibliche Wohl ist auf geradezu königliche Weise gesorgt.

Ritterstube, Knappenstube und Gobelinstube sorgen für altehrwürdiges Flair und einen glänzenden historischen Rahmen, die Terrasse bietet einen Ausblick, der die großen Maler von einst zu Meisterwerken inspiriert hätte. Und wo wir gerade bei Meisterwerken sind: Was aus der Burgküche an die festliche Tafel wandert, ist eine genussvolle Reise durch die Welt des Genusses: Wachtelpralinen mit Gänseleberfüllung, Hummer mit Knoblauchtoast, Hunsrücker Rehrücken, dazu ein Glas Wein von den Winzern aus der Region – schöner und angemessener kann ein Tag in einem Ambiente wie diesem nicht ausklingen.


huettl@hotel-schoenburg.com
zur Website