Gloriette Guesthouse

Eine Feier des Lebens


Allzu oft verhält es sich ja so: Man schmiedet große Pläne, vertagt alles auf irgendwann später und nimmt sich fest vor, ab nächstem Jahr wieder bewusster zu leben, mehr im Hier und Jetzt zu sein, sich mehr zu gönnen. Das Problem ist nur, dass das Leben immer wieder dazwischen grätscht und derlei Pläne oder Resolutionen allzu oft unter dem Alltag begräbt. Dabei gilt doch: Der Moment, er ist jetzt! Wann sollen wir das Leben feiern, wenn nicht jetzt? Wann sollen wir uns etwas Besonderes gönnen, wenn nicht jetzt? Eben. Am besten also, man bucht sich gleich im wunderbaren Gloriette Guesthouse in Oberbozen ein. Und erlebt alpinen Luxus und la dolce vita in Personalunion.

Zunächst muss man natürlich mal wissen, welch ein besonderer Ort dieses Gloriette Guesthouse ist. Einst ein Haus, in dem der Adel rauschende Feste feierte, Champagner trank und die Nächte in funkelnde Wunder verwandelte, ist das Gloriette Guesthouse heute die zeitgeistige Variante eines alten Lusthäuschens. Ein Ort, an dem sich alles um Genuss und Spaß dreht, eine Oase der Lebensfreude, mitten zwischen der Südtiroler Bergwelt und dem mondänen Chic des mediterranen Bozen, das nur eine kurze Seilbahnfahrt entfernt liegt. Denn ist es nicht schön, wenn man sich einmal nicht zwischen Stadt und Berg entscheiden muss?

Verantwortlich dafür sind mit Birgitt, Andy und Julika drei junge Menschen, die das Anwesen aus seiner glorreichen Vergangenheit in eine glänzende Zukunft holen. Und all jenen ein Zuhause auf Zeit geschaffen haben, die die Schönheit des Lebens einfach nicht genug auskosten können. Auf 25 Zimmer erstreckt sich dieses Refugium des gepflegten Hedonismus, unterteilt in vier Kategorien. Gemeinsam haben sie alle, dass sie nigelnagelneu und sehr stilbewusst eingerichtet sind und unvergessliche Weitblicke über den Ritten bieten. Ansonsten kann sich jeder den Zimmertyp heraussuchen, der ihr oder ihm am nächsten ist. Individualität ist hier oben im Gloriette eben nicht nur eine Floskel.

Weil ein Genussurlaub ohne lukullische Freuden kein wirklicher Genussurlaub ist, haben die guten Seelen im Gloriette Guesthouse sehr viel Wert auf die kulinarische Versorgung gelegt. Das fängt beim rekordverdächtigen Frühstücksbuffet an und führt von einem legeren, hochwertigen Bistro bis hin zu einer Trust Bar, die hochwertigste Spirituosen oder auch einen feinen Wein von den umliegenden Weinbergen zur Verfügung stellt. Denn ein Abend ohne Absacker ist ja irgendwie auch kein Abend, oder?

Als echte Locals kennen Birgitt, Andy und Julika natürlich auch die Umgebung wie ihre Westentasche. Wenn es also mal ein besonderes Restaurant, der Besuch einer Speck-Manufaktur oder eine Weinprobe bei einem Südtiroler Spitzenweingut sein sollen, dann haben die drei stets die richtigen und außergewöhnlichen Adressen fern der ausgetretenen Touri-Pfade parat. Andererseits muss man das Gloriette Guesthouse natürlich gar nicht verlassen, wenn man das nicht will. Spätestens wenn man das Rooftop-Spa mit dem spektakulären Infinity-Pool, den Saunen und dem sagenhaften Weitblick für sich entdeckt hat, hat sich dieser Ort einen Dauerparkplatz im Herzen erobert. Das gute Gefühl, endlich mal das Leben in vollen Zügen genossen zu haben, gibt es gratis dazu.


info@gloriette-guesthouse.com
Zur Website