Hotel Angelo

Dem Himmel so nah


Würde plötzlich eine Schar von Engeln vom Himmel fallen und würden sie nach einer adäquaten Unterkunft Ausschau halten, so wäre das Hotel Angelo wohl ihre erste Wahl. Vorausgesetzt sie haben rechtzeitig gebucht. Denn aufgrund der Beliebtheit der himmlischen Herberge ist es empfehlenswert, sich weit im Voraus um einen Aufenthalt zu kümmern. Und da scheint es auch egal zu sein, ob man irdischer oder himmlischer Abstammung ist.

Aber bleiben wir lieber auf dem Boden der Tatsachen und widmen wir uns der traumhaften Bergkulisse Südtirols. Eine Saison scheint es im nördlichsten Teil Italiens nicht zu geben. Ob Sommer oder Winter, jede Jahreszeit hat ihren besonderen Reiz. Während der kalten Phase lockt der Schnee die Wintersportenthusiasten mit traumhaften Bedingungen auf die weiß gepuderten Hänge und Pisten. Und im Sommer wird man nicht mehr fertig mit dem Bewundern der prächtig grün glänzenden Weiden und Flächen. Der Eindruck beschränkt sich aber nicht nur auf das Visuelle. Insbesondere die frischen Aromen und das schier unendliche Verlangen die frische Bergluft in sich aufzusaugen, lassen einen vergessen, dass man sich immer noch auf der Erde befindet. Doch in diesem Fall erhöhter als üblich und somit dem Himmel etwas näher. Ein erhabenes, belebendes Gefühl macht sich breit und das große Verlangen die Eindrücke einzupacken und mit nach Hause zu nehmen.

Aber man muss nicht vom Himmel gefallen sein, um sich an den irdischen Genüssen, die einem das Hotel Angelo bietet, zu erfreuen. In dieser Hinsicht scheint das Hotel Angelo ein Quell unendlicher Möglichkeiten und Annehmlichkeiten zu sein. Was nicht nur der langjährigen gastronomischen Erfahrung des in Familienbesitz befindlichen Hotels geschuldet ist, sondern auch an der wohl jedem Südtiroler in die Wiege gelegten grenzenlosen Gastfreundlichkeit. Der Gast muss sich vorkommen, als ob er von einer Wolke auf die andere hüpft. Dieses Gefühl der Schwerelosigkeit liegt zum einen daran, dass man bereits vor dem Eintritt die Bürde des Alltags an der Garderobe abgibt und zum anderen an dem umfangreichen Wellnessangebot das das Hotel Angelo bereitstellt. Das Spektrum des Spa-Himmels reicht von einem ganzjährig beheizten Hallen- und Freibad über eine Finnische Saunahütte bis hin zum Latschenkieferdampfbad.

Ausblick auf die Langkofelgruppe im Herbst

Nachdem der letzte Rest Alltag Körper und Geist verlassen hat, begibt man sich fast schwebend in Richtung der Zimmer und Suiten. Die Räumlichkeiten spiegeln die bereits gesammelten Eindrücke wieder. Man wird von einer angenehmen und gelungenen Mischung aus natürlichen Materialien und moderner Technik erwartet. Viel Raum zum Atmen und Bewegen. Ein unvergleichlicher, fast schon unverschämter Ausblick. Und natürlich ist auch dafür gesorgt, dass man himmlisch gebettet wird.

Wer sich dennoch gegen die natürliche Gravitation, die das Zimmer auf den Körper auswirkt, erwehren kann, sollte sich an den kulinarischen Genüssen der Südtiroler Küche laben. Die Speisen werden wie Kunstwerke auf den als Leinwand dienenden Tellern präsentiert. Jeder Instagram-Foodblogger hätte seine wahre Freude daran und würde wohl vor Verzückung des detailreich arrangierten Tellers das Telefon oder die Kamera nicht mehr aus der Hand legen. Dennoch empfehlen wir die aus regionaler Herkunft stammenden Speisen auch oral zu genießen.

Leider hat auch der himmlischste Aufenthalt mal ein Ende. Aber zum Glück währen die gesammelten Eindrücke und Erinnerungen für immer, die sich einfach in jeder ruhigen Minute abrufen lassen können. Abschließend können wir behaupten, wer das Glück auf Erden noch nicht gefunden haben sollte, der wird es mit Sicherheit im Hotel Angelo finden.


info@hotelangelo.net
Zur Website