Julius in der Pfalz

Das aparte Apparthotel in der Südpfalz


Es war so etwas wie die Liebe auf den ersten Blick, als Ulrike und Hartmut Julius Meimberg nach langer Suche im Jahr 2011 ihr neues gastliches Domizil in der südlichen Pfalz fanden. Ort des Erweckungserlebnisses: Hainfeld, die beschauliche Weinbaugemeinde an der Südlichen Weinstraße, ein dörfliches Idyll mit barocken Bauten, schmucken Winzerhöfen und ertragreichen Rebhängen. Hier stand es, das ehemalige herrschaftliche Weingut mit über 300-jähriger Historie, und genau hier sollte der Traum von der familiär kultivierten Gastlichkeit seine Erfüllung finden. Was sich heute, nach aufwändiger und liebevoller Sanierungsarbeit im Einklang mit den Auflagen der Denkmalschutzbehörden als ein romantisch anmutendes Gebäudeensemble präsentiert, ist eine in vielerlei Hinsicht liebenswerte Bastion des guten Geschmacks geworden. „Julius in der Pfalz“ gilt längst als ein Synonym für feine Kulinarik, regional akzentuierten Weingenuss und stilvolle Logis im Koordinatenfeld von Tradition und Moderne. Wohnen und Genießen bei Freunden, das ist den beiden Vollblutgastronomen ein täglich einzulösendes Versprechen.

Im westfälischen Herne führt das Ehepaar bereits in vierter Generation mit großem Erfolg eine traditionsreiche Weinhandlung (Gründung 1871) mit angeschlossenem Weinrestaurant. In der Südpfalz ist ihnen bis ins letzte bauliche Detail die gestalterische Umsetzung eines gastlichen Kleinods von zauberhafter Anmut gelungen. Romantik pur vermittelt das ehrwürdige und komplett modernisierte Ensemble aus ehemaligem Gesindehaus, Kellergewölbe, Scheunen und Winzerhaus. Mächtige Buntsandsteinmauern, alte freigelegte Brunnen künden von der jahrhundertlangen Weinbautradition, die nun mit eigener Vinothek und eigener Weinselektion, Weinproben, Weinmenüs und Weinbergwanderungen fortgesetzt wird.

„Julius in der Pfalz“ offeriert vier fein ausgestattete Appartements im ehemaligen Winzerhaus, ein 61 qm großes Studio sowie drei exquisite Hotelzimmer. Im Kellergewölbe aus dem Jahr 1710 ist der kleine, aber feine Spa-Bereich mit Sauna (in eigens dafür aufgeschnittenen Betonweintanks) integriert. Ganz apart ist zudem der Wintergarten mit 100-jährigem Kaminofen, verlockend sind die Auslagen im Genussladen, nachhaltig wiederum die Viktualien, die im über 900 qm großen Kräuter- und Naschgarten (auf)-gezogen werden.

First Class, das trifft auch auf die Kulinarik dieser hinreißenden Genussadresse zu, denn Patron Markus Julius Meimberg ist passionierter Koch und zaubert für seine Gäste in der Kochwerkstatt kreative, weithin gerühmte Menüfolgen: Die Fusion aus mediterraner und Pfälzer Küche mundet köstlich und die ist im wahrsten Sinne des Wortes in aller Munde, was auch die große Nachfrage der monatlichen Themenkochkurse unterstreicht. Immer flankiert all dies vom überragenden Thema des Weingenusses.


freunde@julius-pfalz.de
Zur Website