Sander Weine

Aus Überzeugung grün


In drei Generationen kann eine ganze Menge passieren. Das gilt im Besonderen für die Weinwelt: Was der Großvater damals noch für richtig hielt, hat in vielen modernen Betrieben keinen Bestand mehr, was ihm seltsam vorkam, gehört längst zum Tagesgeschäft. Auch im rheinhessischen Weingut Sander sind die Uhren in den vergangenen Jahrzehnten nicht stehengeblieben. Dennoch spürt man hier eine Verbundenheit der Generationen, wie sie sehr selten geworden ist. Das hat gute Gründe: Wenn schon der Großvater auf biologischen Anbau und Flaschenwein setzte, während sich seine Zeitgenossen stirnrunzelnd abwandten, wenn der Anspruch von Anfang an für und nicht gegen die Natur war, dann konnte etwas entstehen, das Jahrzehnte ebenso überdauert wie Trends: Echter, naturnaher und leidenschaftlicher Weinbau ohne Kompromisse. Und ein echter Familienbetrieb mit Wurzeln, Idealen und Visionen.

In der Familie Sander laufen eben viele Dinge anders als in anderen Winzerclans. Das soll nicht heißen, dass der eine seine Arbeit schlechter oder besser macht als der andere; es soll einfach heißen, dass für Sanders nichts anderes als der biodynamische Anbau und ein erschreckend rigoroser Qualitätsanspruch in Frage kommen. Zwischen ihren gesunden Reben wachsen Klee, Malve, Schafgarbe und zahlreiche andere Pflanzen und Kräuter, dazwischen tummeln sich quietschfidele Lebewesen. Ihre Lagen sind nicht nur ihre Lebensgrundlage, sondern zugleich der wertvolle und gesunde Lebensraum für viele nützliche Tiere, die ihren Teil zum Erhalt dieser alten Kulturlandschaft beitragen. Den Nachkommen eine gesunde und blühende Natur zu übergeben, das ist ihr Ziel. Dass dabei auch hochwertige Weine entstehen, ist ein wunderbarer Nebeneffekt.

Ganzheitlich werden die fruchtbaren, organisch gedüngten Lößböden rund um Mettenheim bewirtschaftet – nach dem Großvater zunächst durch Gerhard, heute durch Stefan Sander. Die kombinierte Erfahrung dreier Ausnahmewinzer führt im Keller zu rheinhessischen Spitzenweinen, die wirklich ohne Gleichen sind. Riesling und Burgunder gehören ebenso zum Portfolio der Sanders wie zu dieser Region, allerdings überzeugen auch ein Silvaner von alten Reben ebenso wie ein geschichtsträchtiger Grünfränkisch oder ihr „Crafted“ Orange Wine, der monatelang auf den Schalen vergoren wurde. Sie funktioniert eben doch, die Gratwanderung zwischen Tradition und Fortschritt. Man muss nur das nötige Rüstzeug mitbringen. Und gewillt sein, der Natur die Oberhand zu lassen.


info@sanderweine.de
Zur Website