Gourmetrestaurant Saphir

Saphir, das kulinarische Juwel in Wolfsburg


Saphir, funkelnder Kristall von besonderer Strahlkraft und Reinheit. Wie passend ist der Name für das feine Gourmet-Restaurant Saphir im Hotel an der Wasserburg in Wolfsburg. Denn auch dieses leuchtet und glänzt und ist mit seiner tadelloser Kulinarik ein weithin nachgefragtes lukullisches Juwel. Untergebracht ist das nur fünf Tische und maximal 20 Genießer fassende Fine-Dining-Restaurant im schmucken Gewölbekeller der ehemaligen Burgdomäne. Ein gastliches Kleinod voller Anmut, in dem sich die historische Architekturkulisse mit kosmopolitischer Moderne zu einem die Sinne inspirierenden Dialog eingelassen hat. Warme Sandsteinwände reflektieren das angenehme Licht der Lampen aus der italienischen Designleuchtenschmiede Foscarini. Durch eine Fensterfront kann der Gast das Wirken der Brigade visuell begleiten.

Und was das Köcheteam des „Saphir“ auftischt, das ist allerbeste Kochkunst im Koordinatenfeld aus Experimentierfreude und klassischer Grundierung. Dargeboten wird an den Abenden dienstags bis samstags ein exquisites mehrgängiges Degustations-Menü, wahlweise in drei bis acht Gängen und von ausgesuchten edlen Tropfen aus der mit über 200 Positionen bestückten Weinkarte begleitet. Das Saphir-Menü wechselt monatlich und offeriert Kostproben, die zurecht von den einschlägigen Restaurantguides mehrfach ausgezeichnet sind. Bereits die Ouvertüre lässt erahnen, mit welchem Talent und Passion die Protagonisten an den Herden ans kreative Werk gehen. Eine ganze Armada an erstklassigen Petitessen wird vom aufmerksam agierenden Service an die edel eingedeckten Tische gebracht. Drei geschmackvolle Ausrufezeichen mit Wow-Effekt beinhaltet der filigrane Start jeweils ins Genießermenü. Und auf Spitzenniveau reiht sich hernach ein Gaumenschmaus an den anderen. Überraschungseffekte sind garantiert, das Spiel mit Aromen und Texturen souverän, die verarbeiteten Viktualien von betörender Qualität.

Signifikant und von meisterhafter Machart sind die Speisen, die den kulinarischen Kosmos Asien zum Thema haben. Die sanft gegarte Gelbflossenmakrele wird begleitet von Kalamansi und Lotusblüte, eine aparte Geschmacksreise aus komplexen Aromen. Unter der Überschrift „Korea 68°C“ verbirgt sich ein behutsam gegarter Schweinebauch mit der Entourage aus Schwarzkohl und Oxaliswurzel. Ein erlesenes Meisterstück aus der Kollektion der bestens aufgestellten Saphir-Mannschaft. Weiter geht die kulinarische Weltreise nach Frankreich, ins Mutterland der Gourmandise. Perfekt zubereitet, mundet der Kabeljau mit Topinambur, Sellerie und einem köstlichen Pastisfond hinreißend gut. Out of Space könnte man das imposante Menü-Finale überschreiben, vereint es doch Mandarine mit Macadamia und Mascarpone zu einem verführerischen Schlussakkord, wenn da nicht noch ein zweifacher süßer Ausklang abermals für besondere Glücksmomente sorgen würde.

Am Ende ist der Genießer begeistert und erfreut sich nach der das opulente Menü begleitenden Weinreise über den stilvollen Service, mit einem Porsche Cayenne Hybrid sicher nach Hause gebracht zu werden.


info@an-der-wasserburg.de
Zur Website