Schlosshotel Marihn

Ein der Zeit entrücktes Schloss-Idyll


Noblesse oblige. Wer der liebreizenden Region der Mecklenburger Seenlandschaft seine Aufwartung machen und in stilvoller Eleganz logieren möchte, der sollte das kleine Örtchen Marihn in der Nähe von Penzlin am Rande des Müritz-Nationalpark in die engere Wahl nehmen. Das dortige Schlosshotel Marihn ist ein Juwel unter den Herrenhäusern Mecklenburg-Vorpommerns. Das aufwändig restaurierte Schloss residiert malerisch inmitten eines 60.000 qm großen Parks, der für seinen alten Baumbestand, vor allem aber für die unzähligen Rosenbeete weithin bekannt ist. Im Sommer blühen hier tausende Rosen des weltbekannten englischen Rosenzüchters David Austin. Im Jahr 2009 war der „Garten Marihn“ Außenstelle der Bundesgartenschau.

Das imposante Gutshaus wurde im Jahr 1890 im palladianischen Stil von Schinkel-Schüler Wilhelm Buttel als verputzter Backsteinbau errichtet. Heute erstrahlt es nach wechselvoller Geschichte und Nutzung wieder in altem, neuem Glanz. Das Herrenhaus beherbergt fünf exquisit ausgestattete Suiten und zwei noble Doppelzimmer, ist mithin wie geschaffen für eine fürstliche Auszeit vom Alltag. Schloss Marihn ist ein wahres Idyll und ein der Zeit entrückter Ort der Regeneration, mit einer gesuchten Atmosphäre aus Noblesse und absoluter Privatheit.

So lassen die sieben Refugien herrschaftliche Gefühle bei den Gästen aufkommen. Mit seinem kostbaren Interieur, antiken Möbeln, wertvollen französischen Stoffen und Tapeten und den stuckverzierten Decken ist das gepflegte Marihner Herrenhaus ein Rückzugsort von zauberhafter Anmut. Im lichtgrünen Luisensalon wird morgens ein superbes regionales Frühstück serviert. Die Bibliothek mit offenem Kamin lädt zum literarischen Stöbern ein. Und der Grüne und Rote Salon empfehlen sich zusätzlich als Kleinode kultivierter Stille und großzügiger Wohnkultur.

Die Landschaft rund um das kleine Schlosshotel bietet Romantik pur. Von den Zimmern und Suiten aus geht der Blick auf den Schlossteich, auf die alten Kastanienbäume im Park oder auf die nahe Dorfkirche. Die zentrale Lage des Schlosshotels unweit der Städte Waren, Neustrelitz und Neubrandenburg macht das Bijou zum idealen Ausgangspunkt für die Erkundung der zahlreichen Sehenswürdigkeiten. Von hier aus sind zudem einige der Spielstätten der weithin bekannten Mecklenburger Festspiele ganz bequem zu erreichen. Die Weite der mecklenburgischen Landschaft mit ihren sanften Hügeln und unzähligen kleineren Seen lädt zum Radfahren und Wandern ein. Und was kann es Schöneres geben, als nach einem ereignisreichen Tagesausflug in dieses erstklassig geführte Gutshaus gepflegter Gastlichkeit zurückzukehren und den wahr gewordenen Traum vom „Schlossherrn auf Zeit“ weiter zu träumen.


info@schlosshotel-marihn.de
Zur Website