Vitalquelle Montafon

Für alle fünf Sinne


Der See vor dem Hotel schimmert im Abendrot, über den Dächern ragen eindrucksvolle Bergspitzen in den dämmernden Himmel: Wer das Hotel Vitalquelle im österreichischen Montafon das erste Mal erblickt, wird sich an diesen Eindruck lange erinnern. Es ist die seltene Kombination aus Lage, Ausstattung und familiärem Geist, die das 4-Sterne-Superior-Haus hier in dieser unvergleichlichen Naturkulisse des Montafons heraushebt und einen Aufenthalt wahrhaft unvergesslich macht. Verantwortlich zeichnet dafür die Gastgeberfamilie Netzer, deren Philosophie der fünf Sinne sich als ein Patentrezept für freie Gedanken und erholsame Tage erwiesen hat.

Über fünf Sinne, soweit ist bekannt, verfügt jeder Mensch. Im Hotel Vitalquelle lernen wir aber tatsächlich, sie neu zu beleben, auf andere Weise zu spüren. „Abwechslung, Spannung und Entspannung“, so lautet deswegen das Motto in einem Haus, das bei aller gehobenen Ausstattung und allen Annehmlichkeiten eines nie aus den Augen verliert: Die Herzlichkeit. Wer in der Vitalquelle eincheckt, so können wir bestätigen, der wird nicht einfach nur ein Hotelgast. Er wird ein freier Mensch, einer, der sich etwas gönnt, mal eine Denkpause einlegt. Auf andere Gedanken kommt und dann wie von selbst zur Ruhe kommt. Dazu gehört natürlich eine besondere Aufmerksamkeit. Und die lässt Familie Netzer samt ihrem emsig arbeitenden Team zu jeder Zeit walten – an einem paradiesischen Ort der Ruhe, der doch gerade mal zwölf Kilometer von der Autobahn entfernt wartet.

Wie es sich ein Haus von diesem hochdekorierten Rang gehört, darf man als Gast einiges erwarten. Und wird überrascht sein, wie oft Erwartungen hier übertroffen werden. Jedes Zimmer hat einen wunderbaren Balkon, der einen freien Blick in die Bergwelt erlaubt und zur Ruheoase nach ereignisreichen Tagen werden kann, zudem beruhigt das duftende Holz wie von selbst die Gemüter; die Gartenanlage entstammt scheinbar einem Märchen oder einem königlichen Palast, lässt sich ganz vorzüglich flanierend erkunden und lädt an verwunschenen Orten zu Ruhepausen ein; das Hotelrestaurant ist mit einer Haube dekoriert und bedient sich oft und gern aus dem eigenen Garten. Dazu lockt eine Wellnesswelt mit Pool, Saunen, Dampfkesselbad, Erlebnisduschen und einem abgegrenzten Saunabereich samt unzähliger Massage- und Kosmetik-Angebote. Es stimmt schon: Wer hier in den Alpen nicht seine fünf Sinne neu entdeckt, der hat sie wohl zuhause gelassen.


hotel@vitalquelle.at
zur Website