Weingut Kirsten


Reben, so weit das Auge reicht. Eine Region, zu gleichen Teilen in Tradition verwurzelt wie im Aufbruch begriffen. Hier an der Mosel weiß man, was man an seinem Wein, an seinen Weinbergen, an seinen Böden hat. Und hört deswegen niemals auf, stets nach einem noch besseren Jahrgang, einer noch schonenderen Verarbeitung, einer noch raffinierteren Note zu suchen. Das Weingut Kirsten reiht sich nur zu gern ein in diese gelebte Winzergeschichte, drückt der Region mit seinen Weinen seit vielen Jahren seinen ureigenen Stempel auf.

Denn das ist ja eh das Geheimnis einer jeden ehrgeizigen Weindynastie: Die Region im Herzen tragen und dennoch einen eigenen Weg gehen. Hier an den Steilhängen der Mosel geht Bernhard Kirsten diesen Weg nun schon seit mehr als einem Vierteljahrhundert. 1992 übernahm er das Gut von seinen Eltern. Was damals mit einigen wenigen Weinbergen in der Vorzeigelage Klüsserath begann, hat sich dank seines unermüdlichen Einsatzes zu einem renommierten Weingut gemausert, das den steilen Hängen erstaunliche Weine abtrotzt.

Entlang der Mosel nennt Kirsten heute 14 Hektar Rebfläche sein Eigen. Sie sind sein ganzer Stolz, sie hegt und pflegt er mit Hingabe, Akribie und Herzblut. Im Wind wie im Regen, im brennenden Sonnenschein wie im tiefsten Winter. Die Natur dankt es ihm. Mit großen Rieslingen, mit schmelzigen Weißburgundern, mit einem französisch anmutenden Pinot Noir und gleich drei verschiedene Sektsorten zwischen Riesling brut und Riesling Auslese, die dem Weingut zusätzliches Renommee verschaffen konnten.

Das Zusammenspiel aus vorbildlicher Hingabe des Winzers und besonderen Lagen hat dem Weingut Kirsten in den letzten Jahren zurecht viel Aufmerksamkeit erteilt. Die extreme Topografie der steilen Hänge sorgt für Unterschiede selbst innerhalb einzelner Parzellen, was höchste Aufmerksamkeit und ein feines Gespür für die einzelnen Rebsorten voraussetzt. Bernhard Kirsten bringt beides mit, kennt seine Rebstöcke sowie diese besondere Region wie seine Westentasche. Er ist durch und durch Mosel, ist tief verwurzelt hier, fühlt sich am gewundenen Strom zuhause. Dennoch trägt er keine Scheuklappen, fand schon in jungen Jahren seinen Weg nach Kalifornien. Dort verfiel er dem Wein, dort lernte er aber auch durchaus unkonventionelle Methoden kennen, die er an der Mosel längst perfektioniert hat. Es geht eben doch – das Zusammenspiel aus jahrhundertealter Tradition und mutiger Reben-Rebellion.


mail@weingut-kirsten.de
Zur Website